alles natürlich, oder so

im dschungel 46/10 der beilage der jungle world kritisiert anja kümmel in „noch mehr bio“ die naturalisierung der geschlechterverhältnisse durch die familienministerin kristina schröder:

„bedenklich ist […] ihre unreflektierte übernahme des naturalistischen konsenses [···] und geradezu erschreckend ist es, wie einhellig schröders durchweg essentialistische positionen als »erfrischend realitätsbezogen« und »lösungsorientiert« gefeiert werden“.

auf der disko-seite thematisieren antje schrupp und kimey pflücke über die (nicht-)verwendung des f-word.

grüße aus dem eis

Advertisements

Über schneespuren

Schneespuren, Spuren im Schnee
Dieser Beitrag wurde unter ´schland, biologisierung, fremde artikel veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.