15.000.000 • 2.000.000 • 550.000 • -1

ich mag meine großeltern. unter anderem auch, aber nicht nur, weil sie mit solchen geschichtsrevisionistischen trachtengruppen nichts am hut haben. die vorsitzende des bundes der vertriebenen (bdv) erika steinbach spricht gerne davon, dass ihr verband die interessen von 15 millionen menschen vertrete (angaben des bdv siehe hier). hierzu zählt sie, die ehemals in den so genannten deutschen ostgebieten lebenden und ihre nachkommen. also auch meine großeltern und mich. für meine großeltern will ich nicht sprechen, für mich kann ich jedoch sagen, dass ich die orte, in welchen meine großeltern vor über siebzig jahren zur welt gekommen sind, nicht als meine „heimat“ sehe. das ich „entschädigungszahlungen“ an „vertriebene“ oder ihre hinterbliebenen als einen treppenwitz der geschichte betrachte und eine „heimholung“ nach deutschland ablehne.

diese gebiete zählten zum teil bis 1945 (schlesien), zum teil bis 1918 und dann wieder ab 1938 bis 1945 (sudetenland), zum hoheitsgebiet des deutschen reiches. andere gebiete gehörten mal zu österreich-ungarn (siebenbürgen). deutschland hat 1939 einen krieg gegen seine nachbarstaaten begonnen, hat die menschen in den besetzen gebieten drangsaliert, menschen aus völkischem wahn heraus industriell vernichtet und alle haben mitgemacht oder im besseren falle weggesehen. die so genannten „vertreibungen“ aus den ehemaligen deutschen ostgebieten kann dieses leid nicht wieder gut machen, ist aber ein direktes resultat aus der deutschen aggression. daher ist jede aufrechnung revisionismus und relativiert den tod und das leid, welches deutschland über seine opfer gebracht hat.

der bdv gibt an, dass er 2 millionen mitglieder hat (siehe hier). das wären 13,33 % derjenigen, deren interessen sie nach eigenen angaben vertreten würden. kein schlechter schnitt. tagesthemen.de berichte heute (siehe hier), dass eine abfrage der mitgliedszahlen der landesverbände durch den ddp, jedoch zu einer wesentlich geringeren gesamtzahl geführt hätte. nach dieser überprüfung habe der bdv lediglich 550.000 mitglieder. dies entspricht einer quote von 3,67 % .

tagesthemen hierzu:

Verbandsfunktionäre betonten in ihren Antworten auf die ddp-Anfrage, dass sie die Mitgliedszahlen ihrer jeweiligen Landesverbände nur grob schätzen könnten.

naja, sind ja auch nicht mehr die jüngsten und mitgliederverzeichnise neumodisches teufelszeug.

zum treiben des bdv und den zweck der Stiftung »Flucht, Vertreibung, Versöhnung« siehe auch den artikel „deutschlandhaus noch deutscher“ von matthias lehnert aus der jungle world nr. 52-53/2009 (hier)

alle verlinkungen wurden am 6.1.2009 gegen 10:00 uhr geprüft

Advertisements

Über schneespuren

Schneespuren, Spuren im Schnee
Dieser Beitrag wurde unter ´schland, fremde artikel veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s